KONZERTE   |    CLUBS   |    RADIO   |    CDs   |    LÄDEN   |    ALL THAT JAZZ   |    DIVERSES   |
Jazzclub Bergedorf
 
1925 gab es am Weidenbaumsweg einen alten Pferdestall, der bis Ende der 60-er Jahre als Hinterhof mit Kleinstadtromantik galt. Der 24-jährige Rolf Suhr hatte 1963 die Idee, einen Jazz-Club einzurichten und gründete 1964 die Mountain Village (englisch für: Bergedorf) Jazzmen. Man spielte im ehemaligen Pferdestall, ohne Wasseranschluss und ohne Schankkonzession. 1981 wurde das Jazz Forum im Rahmen des Umbaus vom Suhrhof ebenfalls umgebaut. Aus dem alten Hinterhof machte man ein kleines Dorf mit südlicher Ausstrahlung. Fünf ehemalige Mitglieder der Mountain Village Jazzmen gründeten 1988 die neue Hausband Forum Stompers. Das Jazz Forum wurde seit 37 Jahren von Rolf Suhr geprägt. Deshalb sollte auch nach seinem Tod Schluss sein. Glücklicherweise haben sich mit Peter Landmann, Makler und Vorsitzender des RDM Hamburg, und dem Freundeskreis Jazzclub Bergedorf e.V. Betreiber gefunden, die dem Jazz Club in Bergedorf wieder Leben eingehaucht haben.

Adresse des Veranstaltungsorts
Weidenbaumsweg 13, 21029 HamburgAnfahrt/Parkmöglichkeit
Fahrplanauskunft
Mit dem HVV zu uns
 
 
 
Jazzclub Bergedorf: Nächste Konzerte
Frische Brise: 1996 aus der Hamburger Dixieland- und Trad.-Jazz-Szene hervorgegangen, orientiert sich die Band am klassischen Jazz der 30er Jahre, aber auch an dem Revival-Jazz englischer und dänischer Musiker. Nicht nur die ausgefe...
Eintritt: 10 EUR     
 
Heißer Sommer: Hot Reeds & Rhythm bietet einen Auftritt voller Energie mit brillianten Soli; Swing in seiner ganzen Sinnlichkeit und Eleganz, New Orleans Jazz in seiner authentischen Robustheit und Blues & Boogie mit viel Po...
Eintritt: 10 EUR     
 
Knackig: die King Street Jazzmen aus Elmshorn, seit 1991 im Norddeutschland aktiv, sind zu einem Garant für beste Unterhaltung und gute Stimmung geworden. Perfekte Bläsersätze und die mitreißende Rhythmusgruppe verleihen der Band ihr...
Eintritt: 10 EUR     
 
It´s Ragtime: Vorbilder der musikalischen Ausrichtung sind die Bands von George Lewis und Bunk Johnson aus New Orleans sowie Ken Colyer. Besonders angetan sind die Musiker bis heute von der farbigen Ragtimemusik, die anfangs des 20. Jah...
Eintritt: 10 EUR     
 
Swing, Jump & Jive: Wer die Musik so liebt und lebt wie Big Jazz, der sprüht auf der Bühne buchstäblich Funken. Und von da ist es nur noch ein kleiner Sprung ins Publikum. Still sitzen? No way! Heiße, mitreißende Rhythmen treibe...
Eintritt: 10 EUR     
 
Auf den Spuren der „Großen: Es waren Komponisten und Musiker wie King Oliver, Clarence Williams, J.R. Morton , W.C. Handy, McKinney´s Cotton Pickers, Fats Waller und der junge Armstrong, die der Dixieland-Musik zum Durchbruch verhalf...
Eintritt: 10 EUR     
 
Sonderkonzert

Ohrenschmaus: Die Hot Five / Hot Seven Aufnahmen von Louis Armstrong wurden in verschiedenen Besetzungen zwischen 1925 und 1928 aufgenommen und waren reine Studioproduktionen, Satchmo ging nie mit dieser Formation a...
Eintritt: 14 EUR     
 
Klares Konzept: hier gibt es kein Anbiedern an einen modischen Trend oder einen bestimmten Publikumsgeschmack, statt dessen das bewusste Eintreten für eine Musik, die zwischen 1910 und 1925 in New Orleans und Kansas City gespielt wurde ...
Eintritt: 10 EUR     
 
Jazz please: Jazz eine der vitalsten Ausdrucksmöglichkeiten von Gefühlen – nichts für puristisch ambitionierte und blutarme Perfektionisten, sondern für lebendige Jazzer mit Begeisterung für New Orleans, Swing, Mainstream bis ...
Eintritt: 10 EUR     
 
Ohrwürmer: die Big Band Berne präsentiert mit den Swing Classics die legendären Titel aus der Zeit der großen Big Bands von Glenn Miller, Duke Ellington, Tommy Dorsey und Count Basie. Unvergessene Songs werden in Original-Arrange...
Eintritt: 10 EUR